Ihr Prepaid Cards Shop

SEISSIGER Wildkamera Special-Cam-3 GPRS, camo
Topseller
259,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die 3. Generation der beliebten Special-Cam-Komplettpakete. Sofort einsatzbereit, inklusive Multinetz-Prepaid-SIM-Karte von SuperSIM.eu mit Startguthaben, 4GB SDHC Speicherkarte. 12 Batterien, Baumgurt und USB-Kabel. Mit Fotoversand via 2G(GPRS). Die Fotos können wahlweise mit einer Auflösung von 0,3 (640x480 Pixel) oder 1,2 Megapixel (1280x960 Pixel) versendet werden. Die Auslösung und Veränderung der Einstellungen ist auch per Fernsteuerung via SMS oder SuSi-App möglich. Bei Auslösung durch den Bewegungsmelder oder den Zeitraffer (kombinierbar) werden hochauflösende Fotos mit 12 Megapixel (4000x3000 Pixel) und/oder (kombinierbar) echte FULL-HD-Videos aufgenommen. Tagsüber gestochen scharf und in Farbe. Bei Nacht sorgt der besonders leistungsstarke, komplett unsichtbare Infrarot-Blitz (940nm) für besonders kontrastreich ausgeleuchtete Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Mit Serienbild-, Timer und Ring- Speicherfunktion. Bildstempel mit Auslösemodus, Datum, Uhrzeit, Mondphase, Temperatur und Batteriezustand. Integriertes Farbdisplay, intuitive Menüführung und große Bedientasten. Reichweite, Blitz und Bewegungssensor: 20 Meter. Mit ¼-20“ Kameragewinde und Anschluss für externe Stromversorgung. Robustes, wetterfestes und unauffälliges Gehäuse. Jetzt mit 12 MP Auflösung, Auslöseverzögerung von 0,5 Sekunden, Möglichkeit der Ringspeicherung (d.h. sollte der Speicher voll sein, werden die ältesten Daten überschrieben) und der Möglichkeit, den Bewegungsmelder kombiniert mit dem Timer mit unterschiedlichen Uhrzeiten und Wochentagen zu programmieren. (z.B. zur Überwachung von Geschäftsräumen).

Anbieter: Frankonia
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Discotel »Prepaidkarte« Prepaidkarte
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

0,06 €/Minute in alle dt. Fest- und Mobilfunknetze (ausgenommen Service- und Sonderrufnummern, Rückrufe aus der Mailbox sowie Anrufumleitungen). 0,06 €/SMS in alle dt. Fest- und Mobilfunknetze (ausgenommen Service- und Sonderrufnummern). 0,06 €/MB mit bis zu 21,6 MBit/s (Download) und 11,2 MBit/s (Upload). Down- und Upload-Geschwindigkeit entsprechen jeweils der maximal geschätzten und der beworbenen Geschwindigkeit. LTE-Nutzung inklusive.

Anbieter: OTTO
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Drucks, T: Datenqualität und Erhebungssorgfalt ...
40,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Februar 2010 berichtete das regionale Fernsehprogramm des Hessischen Rundfunks in einer wöchentlichen Informationssendung mit technischem Schwerpunkt über eine skandalöse Sicherheitslücke beim Vertrieb von Prepaidkarten. Die recherchierenden Journalisten des Beitrages hatten herausgefunden, dass Prepaidkarten für Mobilfunkgeräte offenbar ohne eine nähere Identitätsprüfung in jedem Supermarkt zu erwerben sind. Auch die Freischaltung so gekaufter Karten konnte nach Erkenntnissen der Informationssendung in vielen Fällen bequem und ohne nähere Prüfungen über das Internet erfolgen. Zur Veranschaulichung registrierten die Journalisten eine im Großmarkt erworbene Prepaidkarte erfolgreich auf den Namen eines Haustiers des Redakteurs. Der Bericht zeigte weiter auf, dass mit Hilfe von falsch registrierten Prepaidkarten Stalker problemlos ihr Unwesen treiben können und auch schwerwiegendere Kriminalitätsformen, etwa das Zünden von Bomben, völlig unerkannt möglich sei. Das skandalöse war nun aus Sicht der Journalisten, dass es zwar eine eindeutige gesetzliche Regelung gebe, welche die Erhebung und Prüfung der Kundendaten vorsehe. Die zuständige Aufsichtsbehörde habe die verpflichteten Unternehmen sogar im Rahmen einer Amtsblattmitteilung hierauf hingewiesen. Aber weder die betroffenen Diensteanbieter, noch die zuständigen Behörden seien offenbar gewillt, Weiterführendes gegen diesen offensichtlich dennoch bestehenden Missstand zu unternehmen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Datenqualität und Erhebungssorgfalt beim Vertri...
39,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Februar 2010 berichtete das regionale Fernsehprogramm des Hessischen Rundfunks in einer wöchentlichen Informationssendung mit technischem Schwerpunkt über eine skandalöse Sicherheitslücke beim Vertrieb von Prepaidkarten. Die recherchierenden Journalisten des Beitrages hatten herausgefunden, dass Prepaidkarten für Mobilfunkgeräte offenbar ohne eine nähere Identitätsprüfung in jedem Supermarkt zu erwerben sind. Auch die Freischaltung so gekaufter Karten konnte nach Erkenntnissen der Informationssendung in vielen Fällen bequem und ohne nähere Prüfungen über das Internet erfolgen. Zur Veranschaulichung registrierten die Journalisten eine im Großmarkt erworbene Prepaidkarte erfolgreich auf den Namen eines Haustiers des Redakteurs.Der Bericht zeigte weiter auf, dass mit Hilfe von falsch registrierten Prepaidkarten Stalker problemlos ihr Unwesen treiben können und auch schwerwiegendere Kriminalitätsformen, etwa das Zünden von Bomben, völlig unerkannt möglich sei. Das skandalöse war nun aus Sicht der Journalisten, dass es zwar eine eindeutige gesetzliche Regelung gebe, welche die Erhebung und Prüfung der Kundendaten vorsehe. Die zuständige Aufsichtsbehörde habe die verpflichteten Unternehmen sogar im Rahmen einer Amtsblattmitteilung hierauf hingewiesen. Aber weder die betroffenen Diensteanbieter, noch die zuständigen Behörden seien offenbar gewillt, Weiterführendes gegen diesen offensichtlich dennoch bestehenden Missstand zu unternehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Drucks, T: Datenqualität und Erhebungssorgfalt ...
54,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Februar 2010 berichtete das regionale Fernsehprogramm des Hessischen Rundfunks in einer wöchentlichen Informationssendung mit technischem Schwerpunkt über eine skandalöse Sicherheitslücke beim Vertrieb von Prepaidkarten. Die recherchierenden Journalisten des Beitrages hatten herausgefunden, dass Prepaidkarten für Mobilfunkgeräte offenbar ohne eine nähere Identitätsprüfung in jedem Supermarkt zu erwerben sind. Auch die Freischaltung so gekaufter Karten konnte nach Erkenntnissen der Informationssendung in vielen Fällen bequem und ohne nähere Prüfungen über das Internet erfolgen. Zur Veranschaulichung registrierten die Journalisten eine im Grossmarkt erworbene Prepaidkarte erfolgreich auf den Namen eines Haustiers des Redakteurs. Der Bericht zeigte weiter auf, dass mit Hilfe von falsch registrierten Prepaidkarten Stalker problemlos ihr Unwesen treiben können und auch schwerwiegendere Kriminalitätsformen, etwa das Zünden von Bomben, völlig unerkannt möglich sei. Das skandalöse war nun aus Sicht der Journalisten, dass es zwar eine eindeutige gesetzliche Regelung gebe, welche die Erhebung und Prüfung der Kundendaten vorsehe. Die zuständige Aufsichtsbehörde habe die verpflichteten Unternehmen sogar im Rahmen einer Amtsblattmitteilung hierauf hingewiesen. Aber weder die betroffenen Diensteanbieter, noch die zuständigen Behörden seien offenbar gewillt, Weiterführendes gegen diesen offensichtlich dennoch bestehenden Missstand zu unternehmen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht